« Back to Search« Back to SearchSearch » Specialist vehicles  Magistrat der Stadt Wetzlar

Specialist vehicles

  Wetzlar Germany — Magistrat der Stadt Wetzlar
Published November 28, 2015 — Deadline January 21, 2016 (2 years ago)
|
Notice type
Contract notice
Lot 1 supply Chassis: Delivery of a truck cab-chassis, 3-axis with steered trailing axle, technically permissible total weight: 28 t, diesel engine 440 hp, NMV power take-off, transmission-side PTO, short day cab, Lot 2 supply chassis structure: Combined Hochdruckspül - and Saugfahrzeugaufbau with water recovery plant, container contents at least 9 m3, pneumatic exhaust piston, high-pressure pump 175 bar / 130 kW, water ring pump 3 000 m3 / h at 400 mbar suction pressure, suction tray in cassette, telescopic combination hose boom, HP reel DN 13 and DN 32, Central control station and radio remote control system, central lubrication system, hydraulic system, winter operation equipment, various storage boxes, max. Length / Height, including chassis: 8 500/3 900 mm.

Full tender details available only for Oppex usersSign in

Fact Sheet


Tag Content[FMTVAL]
35,5735.57

Deutschland-Wetzlar: Spezialfahrzeuge

2015/S 231-419584

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Magistrat der Stadt Wetzlar
Ernst-Leitz-Straße 30
Zu Händen von: Herrn Volz
35578 Wetzlar
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 6441996640
E-Mail: paul-gerhard.volz@wetzlar.de
Fax: +49 6441996604

Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Staatsanzeiger für Baden-Württemberg GmbH
Postfach 10 43 63
70038 Stuttgart
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 71166601555
E-Mail: vergabeunterlagen@staatsanzeiger.de
Fax: +49 7116660184

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Magistrat der Stadt Wetzlar
Ernst-Leitz-Straße 30
Kontaktstelle(n): Büro des Baudezernates Zimmer 239
35578 Wetzlar
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 6441996011
Fax: +49 6441996014
Internet-Adresse: http://www.wetzlar.de

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Lieferung eines Kanalreinigungsfahrzeuges.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Lieferauftrag
Kauf
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Kläranlage Wetzlar, 35579 Wetzlar-Steindorf.

NUTS-Code DE722

II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Los 1 Lieferung Fahrgestell:
Lieferung eines LKW-Frontlenker-Fahrgestelles, 3-achsig mit gelenkter Nachlaufachse, Technisch zulässiges Gesamtgewicht: 28 t, Dieselmotor 440 PS, NMV-Nebenantrieb, getriebeseitiger Nebenantrieb, kurzes Tagefahrerhaus,
Los 2 Lieferung Fahrgestell-Aufbau:

Kombinierter Hochdruckspül- und Saugfahrzeugaufbau mit Wasserrückgewinnungs-Anlage, Behälterinhalt mindestens 9 m3, Pneumatischer Ausschubkolben, HD-Pumpe 175 bar/130 KW, Wasserringpumpe 3 000 m3/h bei 400 mbar Ansaugdruck, Saugschlauch-Ablage in Kassette, teleskopierbarer Kombinations-Schlauchausleger, HD-Haspel DN 13 und DN 32, Zentraler Bedienstand und Funkfernsteueranlage, Zentralschmieranlage, Hydraulikanlage, Winterbetriebsausstattung, Diverse Aufbewahrungskästen, max. Länge/Höhe inklusive Fahrgestell: 8 500/3 900 mm.

II.1.6)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

34114000

II.1.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8)Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.1.9)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
Los 1: 1 Stück Fahrgestell für Kanalreinigungsfahrzeug;
Los 2: 1 Stück Fahrgestell-Aufbau für Kanalreinigungsfahrzeug.
Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung:
Los 1: Übergabe der fertigen Leistung: 14 Wochen nach Auftragseingang;
Los 2: Übergabe der fertigen Leistung: 52 Wochen nach Auftragseingang.
II.2.2)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen: Verlängerung der Gewährleistungs-/Garantiezeit von 24 auf 36 Monate.
II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3)Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung

Angaben zu den Losen

Los-Nr: 1 Bezeichnung: 1 Stück Fahrgestell für Kanalreinigungsfahrzeug
1)Kurze Beschreibung
Lieferung eines LKW-Frontlenker-Fahrgestelles, 3-achsig mit gelenkter Nachlaufachse, Technisch zulässiges Gesamtgewicht: 28 t, Dieselmotor 440 PS, NMV-Nebenantrieb, getriebeseitiger Nebenantrieb, kurzes Tagefahrerhaus,
2)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

34139000

3)Menge oder Umfang
1 Stück.
4)Abweichung von der Vertragslaufzeit oder vom Beginn bzw. Ende des Auftrags
5)Zusätzliche Angaben zu den Losen
Los-Nr: 2 Bezeichnung: Fahrgestell-Aufbau für Kanalreinigungsfahrzeug
1)Kurze Beschreibung
Kombinierter Hochdruckspül- und Saugfahrzeugaufbau mit Wasserrückgewinnungs-Anlage, Behälterinhalt mindestens 9 m³, Pneumatischer Ausschubkolben, HD-Pumpe 175 bar/130 KW, Wasserringpumpe 3 000 m³/h bei 400 mbar Ansaugdruck, Saugschlauch-Ablage in Kassette, teleskopierbarer Kombinations-Schlauchausleger, HD-Haspel DN 13 und DN 32, Zentraler Bedienstand und Funkfernsteueranlage, Zentralschmieranlage, Hydraulikanlage, Winterbetriebsausstattung, Diverse Aufbewahrungskästen, max. Länge/Höhe inklusive Fahrgestell: 8 500/3 900 mm.
2)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

34139200

3)Menge oder Umfang
1 Stück.
4)Abweichung von der Vertragslaufzeit oder vom Beginn bzw. Ende des Auftrags
5)Zusätzliche Angaben zu den Losen

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Los 1: Keine.
Los 2:
a) Sicherheit für Vertragserfüllung: 5 % der Auftragssumme;
b) Sicherheit für Anzahlung und Teilzahlungen in jeweiliger Höhe.
III.1.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Los 1:
100 % nach mangelfreier Abnahme und Übernahme des Fahrgestelles durch den Auftraggeber.
Los 2:
a) 20 % Anzahlung nach erfolgter Technischer Klärung;
b) 40 % Teilzahlung nach erfolgter Rohbauabnahme;
c) 30 % Teilzahlung nach mangelfreier Endabnahme;
d) 10 % Schlusszahlung nach 6-wöchigem störungsfreiem Betrieb.
III.1.3)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Bietergemeinschaft mit einem allein bevollmächtigten Bieter.
Verpflichtungserklärung anderer Unternehmen 236EG.
III.1.4)Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 EG Abs. 6 VOL/A, § 7 EG Abs. 1, 4, 5, 8 VOL/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 7 EG Abs. 1, 2, 4, 5 VOL/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 7 EG Abs. 1, 3, 4, 5 VOL/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Der Bieter muss in den letzten 3 Geschäftsjahren mindestens 10 vergleichbare Fahrzeuge an öffentliche Auftraggeber geliefert haben.
III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Offen
IV.1.2)Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3)Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
08/2016
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung
Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 15.12.2015 - 00:00
Kostenpflichtige Unterlagen: ja
Preis: 35,57 EUR

Zahlungsbedingungen und -weise: Die Vergabeunterlagen können bei der Staatsanzeiger Baden-Württemberg GmbH, Postfach 104363, 70038 Stuttgart, Tel.: +49 71166601555, Fax: +49 7116660184, Mail: vergabeunterlagen@staatsanzeiger.de bestellt werden.

Zahlungsarten: Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandates. Das Entgelt wird nicht erstattet. Die Unterlagen stehen nach einer kostenfreien Registrierung unter der Internetadresse hessen.vergabe24.de zur kostenlosen Ansicht und Download (inkl. Bietersoftware) zur Verfügung.

Zusätzlich können die Vergabeunterlagen nach Abschluss einer kostenpflichtigen Zugangsvereinbarung unter www.vergabe24.de eingesehen und kostenlos heruntergeladen werden.

IV.3.4)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
21.1.2016 - 23:59
IV.3.5)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7)Bindefrist des Angebots
bis: 21.4.2016
IV.3.8)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben
Mit dem Angebot einzureichen sind:
Los 1:
a) Nachweis zur Einhaltung der Geräuchklasse nach EU-Norm;
b) Weitere Bieterangaben zum angebotenen Produkt gemäß Bieterangabenverzeichnis;
c) Eigenerklärung als Eignungsnachweis;
d) Urkalkulation in gesonderten, verschlossenen Umschlag mit entsprechender Aufschrift. Diese Unterlage wird nur bei Bedarf im Benehmen mit dem Bieter geöffnet.
Die Unterlage wird nach Abschluss des Vergabeverfahrens an die nicht erfolgreichen Bieter zurückgegeben.
Los 2:
a) Achslastberechnung für Gesamtfahrzeug bei verschiedenen Betriebs- bzw. Beladungszuständen;
b) Detaillierte Betriebsbeschreibung der angebotenen Wasserrückgewinnungstechnik mit Darstellung der Einzelkomponenten;
c) Technische Erläuterung zur Leistungsverteilung zwischen HD- und Vakuumpumpe;
d) Angaben der abrufbaren Anzeigen und anwählbaren Arbeitsfunktionen vom Zentralen Bedienstand und der Funkfernsteueranlage;
e) Weitere Bieterangaben zum angebotenen Produkt gemäß Bieterangabenverzeichnis;
f) Referenzliste für vergleichbare Fahrzeuge, die in den letzten 3 Geschäftsjahren an öffentliche Auftraggeber geliefert wurden mit Fotos der jeweiligen Fahrzeuge;
g) Eigenerklärung als Eignungsnachweis;
h) Urkalkulation in gesonderten, verschlossenen Umschlag mit entsprechender Aufschrift. Diese Unterlage wird nur bei Bedarf im Benehmen mit dem Bieter geöffnet.
Die Unterlage wird nach Abschluss des Vergabeverfahrens an die nicht erfolgreichen Bieter zurückgegeben.
Nachr. HAD-Ref.: 507/908;
Nachr. V-Nr/AKZ: 08/2016.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
64283 Darmstadt
DEUTSCHLAND
E-Mail: vergabekammer@rpda.hessen.de
Internet-Adresse: www.rp-darmstadt.hessen.de
Fax: +49 6151126603 / 6151125816

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren

Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
64283 Darmstadt
DEUTSCHLAND

VI.4.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen.
Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.4.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
64283 Darmstadt
DEUTSCHLAND
E-Mail: vergabekammer@rpda.hessen.de
Internet-Adresse: www.rp-darmstadt.hessen.de
Fax: +49 6151126603 / 6151125816

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
25.11.2015

Oppex helps organizations with a professional approach to public sector sales, to either grow their business locally or find new opportunities abroad. We are the largest source of public procurement data in Europe. We process and translate public tenders from over 1.000 local, national and international procurement portals and have acquired over 8 million tenders in our database.


Trusted By

KONE
NHS
3M
ABB