« Back to Search« Back to SearchSearch » Miscellaneous business-related services  Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei

Miscellaneous business-related services

  Stuttgart Germany — Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei
Published July 27, 2016 — Deadline September 15, 2016 (2 years ago)
|
Notice type
Contract notice
Various business services

Full tender details available only for Oppex usersSign in

Fact Sheet


Deutschland-Stuttgart: Verschiedene Dienstleistungen für Unternehmen

2016/S 143-258548

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei
Nauheimer Straße 99-100
Stuttgart
70372
Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle
E-Mail: polizei.bw.vergabestelle@polizei.bwl.de
Fax: +49 7112302-1099
NUTS-Code: DE1

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.polizei-bw.de/Dienststellen/PTLSPol/Seiten/default.aspx

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Center/company/announcements/categoryOverview.do?method=search&searchString=%22CXP4Y5YY6U3%22
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Öffentliche Sicherheit und Ordnung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Versand-Logistikleistungen.

Referenznummer der Bekanntmachung: 2016-11V-36-ProPK
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79990000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Beschaffung von Versand-Logistikleistungen (Übernahme und Einlagerung des derzeitigen Bestandsvorrats von ca. 619 Euro-Paletten Medien-Artikeln sowie die Abwicklung von jederzeit bestellabhängigen Direktlieferungen im Sinne der on-demand-Logistik an ca. 600 Polizeidienststellen mehrmals pro Jahr in Deutschland) für das Programm Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK).

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
Hauptort der Ausführung:

Bundesrepublik Deutschland.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beschaffung von Versand-Logistikleistungen (Übernahme und Einlagerung des derzeitigen Bestandsvorrats von ca. 619 Euro-Paletten Medien-Artikeln sowie die Abwicklung von jederzeit bestellabhängigen Direktlieferungen im Sinne der on-demand-Logistik an ca. 600 Polizeidienststellen mehrmals pro Jahr in Deutsch-land) für das Programm Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK).

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2017
Ende: 31/12/2017
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn der Auftraggeber nicht unter Einhaltung einer Frist von jeweils 6 Monaten zum Ende des jeweiligen Vertragszeitraumes kündigt.

Der Vertrag endet nach einer maximalen Laufzeit von vier Jahren (somit spätestens zum 31.12.2020) automatisch, ohne dass es einer Kündigung bedarf.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Aktueller (nicht älter als sechs Monate) Auszug aus dem Berufs- oder Handelsregister, in dem Sie nach

Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes der Gemeinschaft oder des Vertragsstaates des EWR-

Abkommens eingetragen sind, in dem Sie ansässig sind.

Eine Kopie der Gewerbeanmeldung oder -bestätigung, sofern kein Handelsregistereintrag vorhanden ist.

Eigenerklärung, dass die gewerblichen Voraussetzungen erfüllt werden.

Eigenerklärung zu Terrorlisten.

Ggf. Erklärung zur Bietergemeinschaft,

In Angeboten von Bietergemeinschaften sind sämtliche Mitglieder mit Namen und Anschrift zu benennen. Ein

Angebot einer Bietergemeinschaft findet nur Berücksichtigung, wenn:

— im Angebot ein Mitglied der Bietergemeinschaft als bevollmächtigter Vertreter für die Durchführung des

Vertrages benannt ist und

— sich die Mitglieder der Bietergemeinschaft für alle im Zusammenhang mit dem Vertrag entstehenden

Verbindlichkeiten zur gesamtschuldnerischen Haftung verpflichten.

Diese Punkte sind durch eine von allen Mitgliedern der Bietergemeinschaft eigenhändig unterschriebene

gesonderte Erklärung zu bestätigen. Die finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit sowie die geforderten

unterlagen zur persönlichen Lage sind zwingend von allen Mitgliedern einer Bietergemeinschaft nachzuweisen.

Die technische Leistungsfähigkeit muss dagegen nur von den Mitgliedern der Bietergemeinschaft erbracht

werden, die die Leistung oder den jeweiligen Teil der Leistung erbringen sollen.

Verpflichtungserklärung zum Mindestentgelt.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung, dass der Verpflichtung zur Zahlung

von Steuern und Abgaben sowie den Beiträgen zur

gesetzlichen Sozialversicherung nachgekommen wurde.

Eigenerklärung, dass keine schweren Verfehlungen

begangen wurde.

Eigenerklärung, dass in den vergangenen

3 Jahren kein Verstoß gegen das

Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz, das

Dritte Buch des Sozialgesetzbuchs, des

Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes, des

Arbeitnehmerentsendegesetzes oder des

Strafgesetzbuchs mit einer Freiheitsstrafe von mehr

als 3Monaten oder einer Geldstrafe von mehr

als 90 Tagessätzen oder einer Geldbuße von mehr

als 2 500,00 EUR begangen wurde.

Eigenerklärung, dass der Bieter bzw. sein Unternehmen

sich weder in einem insolvenzverfahren befindet, noch

einen Antrag auf Eröffnung eines insolvenzverfahrens

gestellt hat, noch dass sich das Unternehmen in

Liquidation befindet.

Eigenerklärung zur Betriebshaftpflichtversicherung.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Vorlage mindestens einer -max. 3- Referenz aus den letzten 3

Jahren, welche mit dem hier zu vergebenden Auftag

in Art und Umfang (Volumen bzw. Größe) vergleichbar ist.

Ein klimatisiertes Lager für Papierprodukte.

Deutschsprachiger Ansprechpartner.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15/09/2016
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/12/2016
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 15/09/2016
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4Y5YY6U3.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierungspräsidium Karlsruhe – Vergabekammer -
Karl-Friedrich-Straße 17
Karlsruhe
76133
Deutschland
Telefon: +49 7219260
Fax: +49 721926-3985
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.

Die Frist für einen Nachprüfungsantrag beträgt 15 Tage ab Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, dass

einer Rüge nicht abgeholfen wird. Es wird auf § 160 GWB verwiesen.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
22/07/2016

Oppex helps organizations with a professional approach to public sector sales, to either grow their business locally or find new opportunities abroad. We are the largest source of public procurement data in Europe. We process and translate public tenders from over 1.000 local, national and international procurement portals and have acquired over 8 million tenders in our database.


Trusted By

KONE
NHS
3M
ABB