« Back to Search« Back to SearchSearch » Building-cleaning services  Kreis Siegen-Wittgenstein

Building-cleaning services

  Siegen Germany — Kreis Siegen-Wittgenstein
Published April 27, 2016 — Deadline May 23, 2016 (2 years ago)
|
Notice type
Contract notice
building cleaning

Full tender details available only for Oppex usersSign in

Fact Sheet


Deutschland-Siegen: Gebäudereinigung

2016/S 082-145139

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Kreis Siegen-Wittgenstein
Koblenzer Str. 73
Siegen
57072
DEUTSCHLAND
Kontaktstelle(n): Zentraler Vergabeservice
Telefon: +49 2713331433
E-Mail: vergabe.service@siegen-wittgenstein.de
Fax: +49 2713332290
NUTS-Code: DEA5A

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.siegen-wittgenstein.de

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: http://www.vergabe.rib.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: http://www.vergabe.rib.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Unterhalts- und Grundreinigung Berufskolleg u. Verwaltungsgebäude, 2016-18, opt. Verlängerung.

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90911200
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Unterhalts- und Grundreinigung Berufskolleg Wittgenstein, Verwaltungsaußenstelle, Erstaufnahmeeinrichtung

und BAMF Bad Berleburg, Erstaufnahmeeinrichtung und BAMF Burbach, Gebäude Fachservice Gesundheit

und Verbraucherschutz, Regionaler Sozialdienst Wilnsdorf und Kreuztal 2016-2018, opt. Verlängerung: 2 x

jeweils um eine weiteres Jahr.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Berufskolleg Wittgenstein mit Verwaltungsaußenstelle, Erstaufnahmeeinrichtung und BAMF Bad Berleburg

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA5A
Hauptort der Ausführung:

Bad Berleburg.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los 1

Berufskolleg Wittgenstein

Am Breitenbach 1

57319 Bad Berleburg

Das Berufskolleg Wittgenstein bietet eine Vielzahl von Bildungsgängen von der Berufsvorbereitung

bis zum Fachabitur. Zurzeit werden ca. 750 Schülerinnen und Schüler in den unterschiedlichen Bildungsgängen unterrichtet. Neben dem Tagesbetrieb findet derzeit dienstags und donnerstags eine Abendschule statt.

Fläche Unterhaltsreinigung: 8 142,04 m2

Fläche Sichtreinigung: 4 244,47 m2

Fläche Grundreinigung: 6 693,78 m2

Verwaltungsaußenstelle Bad Berleburg

Am Breitenbach 1

57319 Bad Berleburg

Fläche Unterhaltsreinigung: 1 601,60 m2

Fläche Sichtreinigung: 1 277,07 m2

Fläche Grundreinigung: 637,25 m2

Erstaufnahmeeinrichtung Standort Bad Berleburg

Hermann-Böttger-Weg 7

57319 Bad Berleburg

Fläche Unterhaltsreinigung: 1 058,75 m2

Fläche Sichtreinigung: 356,79 m2

Fläche Grundreinigung: 0,0 m2

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Standort Bad Berleburg

Hermann-Böttger-Weg 7

57319 Bad Berleburg

Fläche Unterhaltsreinigung: 1 432,23 m2

Fläche Sichtreinigung: 800,91 m2

Fläche Grundreinigung: 0,0 m2.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 187 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Optionale Verlängerung: 2 x um jeweils 1 weiteres Jahr.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Optionale Verlängerung: 2 x um jeweils 1 weiteres Jahr.

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Erstaufnahmeeinrichtung und BAMF Burbach

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA5A
Hauptort der Ausführung:

Burbach.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los 2

Erstaufnahmeeinrichtung Standort Burbach

Zur Eisenkaute 28

57299 Burbach

Fläche Unterhaltsreinigung: 921,92 m2

Fläche Sichtreinigung: 279,89 m2

Fläche Grundreinigung: 0,0 m2

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Standort Burbach

Zur Eisenkaute 30

57299 Burbach

Fläche Unterhaltsreinigung: 784,20 m2

Fläche Sichtreinigung: 521,74 m2

Fläche Grundreinigung: 0,0 m2.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 82 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Optionale Verlängerung: 2 x um jeweils 1 weiteres Jahr.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Optionale Verlängerung: 2 x um jeweils 1 weiteres Jahr.

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Gebäude Fachservice Gesundheit und Verbraucherschutz

Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA5A
Hauptort der Ausführung:

Siegen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los 3

Gebäude Fachservice Gesundheit und Verbraucherschutz

Kohlbettstraße 17

57072 Siegen

Fläche Unterhaltsreinigung: 1 903,42 m2

Fläche Sichtreinigung: 866,37 m2

Fläche Grundreinigung: 0,0 m2.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 45 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Optionale Verlängerung: 2 x um jeweils 1 weiteres Jahr.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Optionale Verlängerung: 2 x um jeweils 1 weiteres Jahr.

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Regionaler Sozialdienst Wilnsdorf und Kreuztal

Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA5A
Hauptort der Ausführung:

Wilnsdorf und Kreuztal.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los 4

Regionaler Sozialdienst Wilnsdorf

Hagener Straße 20

57234 Wilnsdorf

Fläche Unterhaltsreinigung: 198,55 m2

Fläche Sichtreinigung: 185,01 m2

Fläche Grundreinigung: 0,0 m2

Regionaler Sozialdienst Kreuztal

Bahnhofstraße 11

57223 Kreuztal

Fläche Unterhaltsreinigung: 361,12 m2

Fläche Sichtreinigung: 291,43 m2

Fläche Grundreinigung: 0,0 m.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 27 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Optionale Verlängerung: 2 x um jeweils 1 weiteres Jahr.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Optionale Verlängerung: 2 x um jeweils 1 weiteres Jahr.

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen

e. V.(Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur

Eignung)nachzuweisen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer

Unternehmen,ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und

Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen.

Im Formblatt 124 sind gefordert:

— Angaben zur Eintragung in das Berufsregister;

— Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit

als Bewerberin Frage stellt;

— Angaben, dass die Verplfichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge

zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt ist;

— Angabe, dass sich das Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft angemeldet hat.

Mit dem Angebot sind zudem vorzulegen:

— verschiedene Anlagen zur Leistungsbeschreibung (ausgefüllt!), s. Ziff. 3.11 der Leistungsbeschreibung,

— Handwerksrollenauszug (nicht älter als 3 Monate),

— Nachweis Betriebshaftpflichtversicherung mit folgenden Mindestsummen für jeden Schadensfall:

— Personenschäden 2 500 000 EUR,

— Sachschäden 2 000 000 EUR,

— Vermögensschäden 500 000 EUR,

— Obhut- und Bearbeitungsschäden 500 000 EUR,

— Schlüsselrisiko max. 40 000 EUR (je Los unterschiedlich).

Oder: Nachweis einer Betriebshaftpflicht zzgl. einer Verpflichtungserklärung zur Erhöhung

der Mindestdeckungssummen, falls die Betriebshaftpflicht die oben genannten Mindestdeckungssummen nicht

vonvornherein erreicht, siehe dazu Leistungsbeschreibung Ziff. 3.11.

— Aktuelle Unbedenklichkeitsbescheinigung der Krankenversicherung (nicht älter als 3 Monate),

— Qualifikationsnachweis (abgeschlossenes Objektleiter-Seminar oder vergleichbar) der zum Einsatz kommenden Objektleitung,

— Nachweis Objektbesichtigung

— Nachweis über Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 oder gleichwertig von Stellen in anderen Mitgliedsstaaten.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.(Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung)nachzuweisen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen,ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen.

Im Formblatt 124 sind gefordert:

— Angabe zum Umsatz in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit er Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind,

— Angabe, ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist oder der Antrag mangels Masse abgelehnt wurde oder ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde,

— Angabe, ob sich das Unternehmen in Liquidation befindet.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:

Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.(Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung)nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen.Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt 124 kann hier eingesehen werden http://my.vergabe.rib.de/ausschreibungen/show.html?id=52750

Im Formblatt 124 sind gefordert:

— Erforderlich ist die Angabe von 3 (!) Referenzen zur Leistung in den letzten 3 Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung in Art und Umfang (m2— Zahl) vergleichbar sind (s. dazu ErläuterungenLeistungsbeschreibung Ziff. 3.11);

— Angabe der Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte.

Außerdem mit dem Angebot vorzulegen:

— Auflistung über verwendete Reinigungsmittel inkl. Angabe der Umweltfreundlichkeit (s. Ziff. 3.11 der Leistungsbeschreibung).

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Es besteht Teilnahmepflichtan einer Objektbesichtigung (Nachweis mit Angebot vorzulegen).

Hinweispflicht nach dem TVgG-NRW: Auftragnehmer, Nachunternehmer bzw. Verleiher von Arbeitskräften unterliegen u. a. den Vorgaben des Tariftreue- und Vergabegesetz NRW – TVgG-NRW) vom 10.1.12. Die in der Aufforderung zur Abgabe eines Angebots geforderten Vertragsbedingungen und Eigen bzw. Verpflichtungserklärungen nach §§ 4, 16, 18, 19 TVgG NRW sind – gegebenenfalls ausgefüllt –Bestandteile des Angebots. Es wird darauf hingewiesen, dass sich die Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentlohnung für Dienstleistungen entsprechend den Vorgaben des § 4 Abs. 3 Satz 1 Tariftreue- und VergabegesetzesNordrhein-

Westfalen (TVgG – NRW) zur Zahlung des vergaberechtlichen Mindestlohns von derzeit 8,85 EUR/Nummer 2

des Vordrucks, 3. Variante) nicht auf Beschäftigte bezieht, die bei einem Bieter oder Nachunternehmer im EU-Ausland tätig sind und die Leistung im EU-Ausland erbringen.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 23/05/2016
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 11/07/2016
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 23/05/2016
Ortszeit: 10:00
Ort:

Anschrift siehe Nr. I.1).

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Unterlagen können bis zum 22.5.2016 vollständig über die Vergabeplattform www.vergabe.rib.de

geladen werden. Elektronische Angebote sind im Mantelbogenverfahren auf Vergabeplattform

www.vergabe.rib.de einzureichen. Die Abgabe per Signaturkarte ist nicht möglich. Schriftliche Angebote an o. g.

Stelle weiterhin möglich.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Westfalen bei der Bezirksregierung Münster
Albrecht-Thaer-Straße 9
Münster
48247
DEUTSCHLAND
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Rügefrist für evtl. Vergaberechtsverstöße beträgt 10 Tage nach Kenntnis eines Vergaberechtsverstoßes.

Gemäß § 160 GWB leitet die Vergabekammer ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.

Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat

und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Abs. 6 GWB durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften

geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der

Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

Der Antrag ist unzulässig, soweit

— der Antragsteller den geltende gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des

Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10

Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 GWB bleibt unberührt,

— Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis

Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem

Auftraggeber gerügt werden,

— Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis

zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

— mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu

wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrages nach § 135 Abs. 1 Nr. 2

GWB. § 134 Abs. 1 Satz 2 GWB bleibt unberührt.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Kreis Siegen-Wittgenstein
Koblenzer Str. 73
Siegen
57072
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 2713331444
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
22/04/2016

Oppex helps organizations with a professional approach to public sector sales, to either grow their business locally or find new opportunities abroad. We are the largest source of public procurement data in Europe. We process and translate public tenders from over 1.000 local, national and international procurement portals and have acquired over 8 million tenders in our database.


Trusted By

KONE
NHS
3M
ABB