« Back to Search« Back to SearchSearch » Radioactive-, toxic-, medical- and hazardous waste services  Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover

Radioactive-, toxic-, medical- and hazardous waste services

  Hanover Germany — Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover
Published November 17, 2016
|
Notice type
Award notice
Value
€366.92k
Winner
Remondis Industrie Service GmbH & Co. KG

Approximately 400t / year paints color inks etc. AVV 08 01 11 packed in ASP 800 about 15t / year liquors AVV 20 01 15 packed in ASP 800;

about 15t / year acids AVV 20 01 14 packed in ASP 800;

about 35t / year of waste Agrochemical AVV 02 01 08 packed in ASP 800;

about 100t / year solvent AVV 20 01 13 packed in ASF 445 / ASP 445/800;

about 90t / year Organochlorinated wood preservatives AVV 03 02 02 packed in ASP 800;

about 20t / year pesticides AVV 20 01 19 packaged set in the ASP 800 in 30/60/120 l PE casks;

about 10t / year Chlorinated machine gear and lubricating oils However AVV 13 02 04 packaged ASP 445/800;

about 3 tons / year laboratory chemicals AVV 16 05 06 packed in the ASP 800;

about 3 tons / year mercury-containing waste 06 04 04 AVV packaged set in the ASP 800 in 30/60/120 l PE casks;

. About 2t / year transformers and capacitors with PCB o PCT AVV 16 02 09 packed in 60l barrels;

about 35t / year aerosols AVV 16 05 04 packed in approved spray containers.

Disposal of hazardous waste.


Full tender details available only for Oppex usersSign in

Fact Sheet


Deutschland-Hannover: Dienstleistungen im Zusammenhang mit radioaktiven, giftigen, medizinischen und gefährlichen Abfällen

2016/S 222-404753

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover
Karl-Wiechert-Allee 60 c
Hannover
30625
Deutschland
E-Mail: einkauf@aha-region.de
Fax: +49 511991147891
NUTS-Code: DE929

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.aha-region.de

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Entsorgung Sonderabfälle.

Referenznummer der Bekanntmachung: 40/16
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90520000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Ca. 400t/Jahr Lacke Farben Druckfarben usw. AVV 08 01 11 verpackt in ASP 800 ca. 15t/Jahr Laugen AVV 20 01 15 verpackt in ASP 800;

ca. 15t/Jahr Säuren AVV 20 01 14 verpackt in ASP 800;

ca. 35t/Jahr Abfälle von Chemikalien für die Landwirtschaft AVV 02 01 08 verpackt in ASP 800;

ca. 100t/Jahr Lösemittel AVV 20 01 13 verpackt in ASF 445/ASP 445/800;

ca. 90t/Jahr Chlororganische Holzkonservierungsmittel AVV 03 02 02 verpackt in ASP 800;

ca. 20t/Jahr Pestizide AVV 20 01 19 verpackt in 30/60/120 l PE Fässern eingestellt im ASP 800;

ca. 10t/Jahr Chlorierte Maschinen- Getriebe- und Schmieröle auf Mineralölbasis AVV 13 02 04 verpackt ASP 445/800;

ca. 3t/Jahr Laborchemikalien AVV 16 05 06 verpackt im ASP 800;

ca. 3t/Jahr quecksilberhaltige Abfälle AVV 06 04 04 verpackt in 30/60/120 l PE Fässern eingestellt im ASP 800;

ca. 2t/Jahr Transformatoren und Kondensatoren mit PCB o. PCT AVV 16 02 09 verpackt in 60l Fässern;

ca. 35t/Jahr Spraydosen AVV 16 05 04 verpackt in zugelassenen Spraydosenbehältern.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 366 919.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE929
Hauptort der Ausführung:

30659 Hannover.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Entsorgung von gefährlichen Abfällen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 100 %
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Bezeichnung des Auftrags:

Entsorgung von gefährlichen Abfällen aus dem Sonderabfallzwischenlager

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
21/10/2016
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Remondis Industrie Service GmbH & Co. KG
Lünen
44536
Deutschland
NUTS-Code: DE929
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 366 919.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium f. Wirtschaft, Arbeit u. Verkehr
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
Telefon: +49 4131151334
E-Mail: vergabekammer@mw.niedersachsen.de
Fax: +49 4131152943
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Nach § 101b Abs. 2 GWB endet die Frist, mit der die Unwirksamkeit eines Vertrages mit einem Nachprüfungsverfahren geltend gemacht werden kann. 30 Kalendertage ab Kenntnis des Verstoßes, der zur Unwirksamkeit des Vertrages führt, jedoch nicht später als 6 Monate nach Vertragsschluß oder im Falle der Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union 30 Kalendertage nach dieser Veröffentlichung. Nach § 107 Abs. 3 Nr. 1 bis 4 GWB ist der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens unzulässig, soweit:

der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht unverzüglich gerügt hat,

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium f. Wirtschaft, Arbeit u. Verkehr
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
Telefon: +49 4131151334
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
15/11/2016

Oppex helps organizations with a professional approach to public sector sales, to either grow their business locally or find new opportunities abroad. We are the largest source of public procurement data in Europe. We process and translate public tenders from over 1.000 local, national and international procurement portals and have acquired over 8 million tenders in our database.


Trusted By

KONE
NHS
3M
ABB