« Back to Search« Back to SearchSearch » Architectural services for buildings  Katholische Jugendfürsorge Regensburg e. V.

Architectural services for buildings

  Regensburg Germany — Katholische Jugendfürsorge Regensburg e. V.
Published August 23, 2016 — Deadline September 20, 2016 (2 years ago)
|
Notice type
Contract notice
The contract includes the engineering services in accordance with § 34 HOAI in conjunction with Annex 10 to the power phases 4 to 9 St. for the rehabilitation of the educational institution Gunther in Cham.

Full tender details available only for Oppex usersSign in

Fact Sheet


Deutschland-Regensburg: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

2016/S 161-291009

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Katholische Jugendfürsorge Regensburg e. V.
Orleansstraße 2a
Regensburg
93055
Deutschland
Kontaktstelle(n): PCG GmbH
Telefon: +49 856192909-10
E-Mail: schachner@pcg-management.de
Fax: +49 856192909-99
NUTS-Code: DE232

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.kjf-regensburg.de/

Adresse des Beschafferprofils: http://www.pcg-management.de/

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: http://bpm-gmbh.de/hp5329/VgV-St-Gunther-Cham-Architekt.htm
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
PCG GmbH
Schellberg 1
Pfarrkirchen
84347
Deutschland
Kontaktstelle(n): PCG GmbH
Telefon: +49 85619290910
E-Mail: schachner@pcg-management.de
Fax: +49 85619290999
NUTS-Code: DE22A

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.pcg-management.de

I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungsleistungen nach § 34 HOAI in Verbindung mit Anlage 10 Gebäude und Innenräume, LPH 4-9 für die Sanierung der Bildungsstätte St. Gunther in Cham.

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71221000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Kath. Jugendfürsorge der Diözese Rgb. ist Träger der St. Gunther Schule Cham, privates Förderzentrum, Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Das Schulgebäude der St. Gunther Schule Cham mit Turnhalle und Therapiebecken ist aus den 1970er-Jahren und soll nach energ. Sanierung in den letzten Jahren nun auch im Inneren saniert werden. Im Rahmen der Innensanierung sollen auch kleinere Umbauten erfolgen, um die Raumnutzung zu optimieren.

Im vorausgegangenen 1. BA wurde die Außenhülle energ. saniert.

Im jetzt anstehenden 2. BA sollen die Innenbereiche in der Hauptsache Aula, Klassentrakt, Umkleiden und Nassbereiche für Schwimm- und Turnhalle, die Schwimmhalle selbst, sowie die Turnhalle erfolgen. Die Innensanierung soll in drei Teilabschnitten aufgespalten werden, um die Störung des Schulbetriebs möglichst gering zu halten (siehe beigefügte Übersichtspläne).

Die LPH 1-3 wurden bereits erarbeitet und seitens der Reg. der Oberpfalz wurde die Maßnahme schulaufsichtlich genehmigt.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE235
Hauptort der Ausführung:

93413 Cham.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftrag umfasst die Planungsleistungen gemäß § 34 HOAI in Verbindung mit Anlage 10 mit den Leistungsphasen 4 bis 9 für die Sanierung der Bildungsstätte St. Gunther in Cham.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/12/2016
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die fristgerechte Vorlage (Abgabe mit Teilnahmeantrag) der geforderten Nachweise, Erklärungen und der vollständig ausgefüllte Bewerbungsbogen (rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle, technische Leistungsfähigkeit, Teilnahmebedingungen). Nicht rechtskräftig unterschriebene Teilnahmeanträge werden nicht berücksichtigt. Die Auswahl der Bewerber erfolgt auf Grundlage der zum Nachweis der Eignung geforderten Angaben, Erklärungen und Unterlagen und auf Grundlage der Wertung bei den unter der Technischen Leistungsfähigkeit geforderten maximal 3 Referenzprojekten der letzten 3 Jahre (Abschluss LPH 8 in der Zeit von 08/13 – 08/16). Soweit die Mindestanforderungen erfüllt sind, ist die Rangfolge der erreichten Punktzahl für die Auswahl maßgebend.

Sofern mehrere Bewerber die Kriterien in gleichem Maße erfüllen, entscheidet das Los.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Stufenweise Beauftragung;

Stufe 1 – LPH 4;

Stufe 2 – LPH 5-7;

Stufe 3 – LPH 8-9.

Die Beauftragung erfolgt stufenweise, zunächst für die Stufe 1. Es ist beabsichtigt, weitere Stufen zu beauftragen. Ein Rechtsanspruch auf die Übertragung der Stufen 2-3 besteht jedoch nicht.

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Für den Teilnahmeantrag ist ein Bewerbungsbogen zu verwenden, der bei der unter I.3) Kommunikation genannten Kontaktstelle der PCG GmbH, heruntergeladen werden kann.

Zur Angabe der Nachweise ist der Bewerbungsbogen vollständig ausgefüllt und rechtskräftig unterschrieben einzureichen. Nicht rechtskräftig unterschriebene Teilnahmeanträge werden nicht berücksichtigt.

Geforderte Nachweise sind:

Soweit der Bewerber eintragungspflichtig ist: Auszug aus dem entsprechendem Register (z. B. Handelsregister) nicht älter als 12 Monate oder dem vergleichbaren Register des Heimatlandes des Bewerbers (ggf. in Kopie).

Erklärung des Bewerbers, dass keine Ausschlussgründe gegen ihn vorliegen gemäß §§ 123 und 124 GWB im Zusammenhang mit:

— einer strafrechtlichen Verurteilung (Beteiligung an einer kriminellen Vereinigung, Bestechung, Betrug, terroristische Straftaten oder Straftaten im Zusammenhang mit terroristischen Aktivitäten, Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung, Kinderarbeit und andere Formen des Menschenhandels),

— der Entrichtung von Steuern und Sozialversicherungsbeiträgen,

— Insolvenz, Interessenkonflikten oder beruflichem Fehlverhalten.

(Abgabe sämtlicher Nachweise, in deutscher Sprache, erfolgt mit dem Teilnahmeantrag).

Die vollständigen, abschließenden Anforderungen bzw. Bedingungen ergeben sich ausschließlich aus den Unterlagen zum Teilnahmewettbewerb.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Zugelassen ist, wer nach den Architektengesetzen oder Ingenieurgesetzen der Länder berechtigt ist, die Berufsbezeichnung Architekt/in oder Ingenieur/in zu tragen und über die unbeschränkte Bauvorlageberechtigung oder Vergleichbares verfügt oder nach den EG-Richtlinien, insbesondere der Richtlinien für die gegenseitige Anerkennung der Diplome berechtigt ist, in der Bundesrepublik Deutschland als Architekt/in oder Ingenieur/in tätig zu werden. Die verantwortlichen Planer müssen über eine angemessene Berufserfahrung verfügen. Juristische Personen sind als Auftragnehmer zugelassen, wenn sie für die Durchführung der Aufgabe einen entsprechenden Architekten/in oder Ingenieur/in benennen, der die entsprechende Bauvorlageberechtigung hat.

III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Vertragsgrundlagen für die Ausführungen werden das den Ausschreibungsunterlagen beigefügte Vertragsmuster für Architektenverträge sowie die dazugehörigen allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB) und die zusätzlichen Vertragsbedingungen (ZVB). Honorare und Vergütungen ermitteln sich nach den jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20/09/2016
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 05/10/2016
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 01/02/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Erteilung des Auftrags steht unter Vorbehalt.

Der Bewerber wird darauf hingewiesen, dass Antworten auf gestellte Fragen auf http://bpm-gmbh.de/hp5329/VgV-St-Gunther-Cham-Architekt.htm eingestellt werden. Der Bewerber hat sich eigenverantwortlich laufend darüber zu informieren.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Nordbayern
Promenade 27 (Schloss)
Ansbach
91522
Deutschland
Telefon: +49 981531277
Fax: +49 981531837
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Entsprechend der Regelung in § 160 GWB.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Katholische Jugendfürsorge Regensburg e. V.
Orleansstraße 2a
Regensburg
93055
Deutschland
Telefon: +49 94179887100
E-Mail: kjf@kjf-regensburg.de
Fax: +49 94179887177

Internet-Adresse:http://www.kjf-regensburg.de/

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/08/2016

Oppex helps organizations with a professional approach to public sector sales, to either grow their business locally or find new opportunities abroad. We are the largest source of public procurement data in Europe. We process and translate public tenders from over 1.000 local, national and international procurement portals and have acquired over 8 million tenders in our database.


Trusted By

KONE
NHS
3M
ABB