« Back to Search« Back to SearchSearch » IT services: consulting, software development, Internet and support  Bundesagentur für Arbeit (BA), vertreten durch den Vorstand, hier vertreten durch den Leiter des Geschäftsbereiches Einkauf im BA-Service-Haus

IT services: consulting, software development, Internet and support

  Nuremberg Germany — Bundesagentur für Arbeit (BA), vertreten durch den Vorstand, hier vertreten durch den Leiter des Geschäftsbereiches Einkauf im BA-Service-Haus
Published October 8, 2016 — Deadline November 30, 2016 (3 years ago)
|
Notice type
Contract notice

Provision and operation of internet connections for 2 data centers of the Federal Employment Agency (BA).


Full tender details available only for Oppex usersSign in

Fact Sheet


Deutschland-Nürnberg: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung

2016/S 195-352359

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Bundesagentur für Arbeit (BA), vertreten durch den Vorstand, hier vertreten durch den Leiter des Geschäftsbereiches Einkauf im BA-Service-Haus
Regensburger Str. 104
Zu Händen von: Kathrin von Schada-Zikeli
90478 Nürnberg
Deutschland
Telefon: +49 911-179-4319
E-Mail: Service-Haus.Einkauf-IT-Dienstleistungen@arbeitsagentur.de
Fax: +49 911-179-908084

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.evergabe-online.de

Elektronischer Zugang zu Informationen: http://www.evergabe-online.de

Elektronische Einreichung von Angeboten und Teilnahmeanträgen: http://www.evergabe-online.de

Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Bundesagentur für Arbeit, Service-Haus
Regensburger Str. 104
90478 Nürnberg
Deutschland
Internet-Adresse: http://www.evergabe-online.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Bundesagentur für Arbeit, Service-Haus
Regensburger Str. 104
90478 Nürnberg
Deutschland
Internet-Adresse: http://www.evergabe-online.de

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3)Haupttätigkeit(en)
Sozialwesen
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Internet Service Provider – ISP 2017.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Dienstleistungen
Dienstleistungskategorie Nr 7: Datenverarbeitung und verbundene Tätigkeiten
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Nürnberg.

NUTS-Code DE254

II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer

Laufzeit der Rahmenvereinbarung

Laufzeit in Monaten: 48
II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Bereitstellung und Betrieb von Internet-Anbindungen für 2 Rechenzentren der Bundesagentur für Arbeit (BA).
II.1.6)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

72000000

II.1.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8)Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
Gegenstand der ausgeschriebenen Leistungen ist die Bereitstellung und der Betrieb von Internet-Anbindungen für zwei Rechenzentren der Bundesagentur für Arbeit (BA).
Nach Zuschlagserteilung werden vom Auftragnehmer, im Rahmen einer Werkleistung, die erforderlichen Arbeiten, um die Bereitstellung und den Betrieb von Internetanbindungen zu gewährleisten, vollumfänglich erfüllt.
Der Auftragnehmer stellt der BA 2 Internetanbindungen einschließlich
dazugehöriger Infrastruktur und Kommunikationshardware für 2 Rechenzentren
(RZ) zur Verfügung. Für die Anbindung der RZ-Standorte in Nürnberg sind jeweils 2 separate Leitungen erforderlich, die ausschließlich der BA zur Verfügung stehen.
Ein verbindlicher Terminplan wird zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer unverzüglich nach Zuschlagserteilung schriftlich vereinbart.
Die vom Auftragnehmer bereitgestellten Internetanbindungen inkl. Hardwarekomponenten und Domänenverwaltung werden spätestens zum 1.8.2017 störungsfrei übergeben, um den Wechsel vom bestehenden zum zukünftigen Provider mängelfrei und fristgerecht gewährleisten zu können.
Folgende Leistungen müssen durch den künftigen Auftragnehmer ab 1.10.2017 erbracht werden:
— Die bereitgestellten Internetanbindungen inkl. Hardwarekomponenten und
Domänenverwaltung müssen störungsfrei zur Verfügung stehen.
— Als Wiederherstellungszeit im Störungsfall werden 4 Stunden gefordert.
— Es wird für die gesamte Internetanbindung über beide aktive Standorte eine
Verfügbarkeit von 99.95 % im Jahr für die jeweils bereitgestellt Bandbreite gefordert.
— Die Migration des aktuellen Internet Service Providers (ISP) auf den neuen ISP, ohne dass es zu unvermeidbaren Ausfallzeiten kommt.
— Eine umfassende DDoS-Mitigation wird im Rahmen einer Dienstleistung (nicht Inline) bereitgestellt.
Der Vertrag beginnt mit Zuschlagserteilung. Die Leistungserbringung beginnt
am 1.10.2017 mit einer Laufzeit von 48 Monaten. Seitens des Auftraggebers ist danach eine einmalige optionale Verlängerungsmöglichkeit um 24 Monate möglich. Es besteht seitens des Auftraggebers keine Abrufverpflichtung.
II.2.2)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Zahl der möglichen Verlängerungen: 1
Voraussichtlicher Zeitrahmen für Folgeaufträge bei verlängerbaren Liefer- oder Dienstleistungsaufträgen:
in Monaten: 24 (ab Auftragsvergabe)
II.3)Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 13.3.2017. Abschluss 30.9.2021

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
III.1.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Siehe Vergabeunterlagen.
III.1.3)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend.
III.1.4)Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — C.1: Erklärung zur Einhaltung rechtlicher Verpflichtungen;
— D.0: Angebotsschreiben;
— D.1: Erklärung Bieter- bzw. Bewerbergemeinschaften/Vollmacht (falls zutreffend);
— D.2: Erklärung zur Vergabe von Unteraufträgen (falls zutreffend);
— D.6: Erklärung zur Eignungsleihe;
— D.7: Erklärung zu zwingenden Ausschlussgründen;
— D.8: Erklärung zu fakultativen Ausschlussgründen.
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — D.4: Erklärung zur wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Im Falle der Zuschlagserteilung wird für die Dauer der Auftragsausführung der Besitz einer ausreichenden Betriebs- bzw. Berufshaftpflichtversicherung zugesichert.
Angabe des Netto-Jahresumsatzes jeweils getrennt für die Jahre 2013, 2014 und 2015 im Bereich des Ausschreibungsgegenstandes.
III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
— C.4: Erklärung Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG);
— D.5: Erklärung zur technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit (siehe hierzu auch Anlage E.4).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
— Unternehmensdarstellung;
— Angabe der durchschnittlichen Gesamtanzahl der Mitarbeiter in den letzten 3 Jahren bezogen auf den Ausschreibungsgegenstand.;
— Benennung von zwei mit dem Auftragsgegenstand vergleichbare Referenzprojekte. Die Referenzen dürfen nicht älter als 3 Jahre sein;
— Bestätigung, dass Ihre Mitarbeiter die Mindestqualifikationen besitzen und Sie diese Mitarbeiter dem Auftraggeber im Rahmen der Vertragserfüllung zur Verfügung stellen werden;
— Bestätigung, dass die eingesetzten Mitarbeiter die deutsche Sprache in Wort und Schrift beherrschen.
III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: nein

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Offen
IV.1.2)Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3)Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
12-16-00176
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags

Sonstige frühere Bekanntmachungen

Bekanntmachungsnummer im ABl: 2015/S 217-396217 vom 10.11.2015

IV.3.3)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung
Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 30.11.2016 - 00:00
Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
30.11.2016 - 14:00
IV.3.5)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7)Bindefrist des Angebots
bis: 13.3.2017
IV.3.8)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Ort:

Entfällt.

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben
Aus technischen Gründen steht für die Veröffentlichung des Vergabeverfahrens in der eVergabe nur der bisherige Vordruck nach Richtlinie 2004/18/EG des Europäischen Parlaments und des Rates zur Verfügung. Das Vergabeverfahren wird jedoch nach dem neuen Vergaberecht Richtlinie 2014/24/EU des Europäischen Parlaments und des Rates durchgeführt.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Bundeskartellamt, Vergabekammer des Bundes
Villemomblerstr. 76
53123 Bonn
Deutschland
Fax: +49 228-9499-400

VI.4.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ein Antrag auf Nachprüfung ist innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, schriftlich bei der zuvor genannten Vergabekammer zu stellen (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.4.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Siehe Ziffer I.1
Deutschland

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
5.10.2016

Oppex helps organizations with a professional approach to public sector sales, to either grow their business locally or find new opportunities abroad. We are the largest source of public procurement data in Europe. We process and translate public tenders from over 1.000 local, national and international procurement portals and have acquired over 8 million tenders in our database.


Trusted By

KONE
NHS
3M
ABB