« Back to Search« Back to SearchSearch » EDM machine  Sachsen-Anhalt: Hochschule Anhalt

EDM machine

   Germany — Sachsen-Anhalt: Hochschule Anhalt
Published July 13, 2016 — Deadline July 28, 2016 (a year ago)
|
Notice type
Contract notice
At the Hochschule Anhalt the typical process flow in tool, mold and model to be displayed. These metal cutting machine tools and an injection molding machine are available. In addition to an EDM machine to be procured. This protects the main machine for a continuous process chain available in teaching and research.
Important still is the delivery of a functional and deployable machine that can be integrated immediately after installation in the teaching and research activities.
Specification:
• Open interfaces for realizing an ideal process chain
• Easy access to the machine for demonstration placements (fully retractable dielectric container)
• Useful addition to the cutting process at workpiece size / space and accuracy
• Erodiernebelabsaugung has minimal impairment of Studying the / operator / environment
• Low power consumption

• achieving a high positioning accuracy
• Maintaining high positioning accuracy by direct measurement systems in the linear axes
• ensuring permanently same sparking conditions by cooling the dielectric
• achieving high surface quality
• Open interfaces for realizing an ideal process chain
• Remote access options
• High removal during roughing of materials from the tool and For-bly
• ensuring high removal rates due to high Abhebegeschwindigkeiten
• automation for unmanned complete machining (roughing, finishing and fine-finishing)
• Suitable for medium-sized workpieces
more see tender documents

Full tender details available only for Oppex usersSign in

Fact Sheet

Auftraggeber
Hochschule Anhalt Bernburger Str.55 Zentrale Beschaffung 06366 Köthen Tel.Nr. 03496 67 4059 Fax Nr. 03496 3099383 e-mail: kerstin.nuss@hs-anhalt.de
Verfahrensart
Öffentliche Ausschreibung
Vertragsart
Lieferauftrag
Art und Umfang der Leistung
An der Hochschule Anhalt soll der typische Prozessablauf im Werkzeug-, Formen- und Modellbau dargestellt werden. Dazu sind spanende Werkzeugmaschinen sowie eine Spritzgießmaschine vorhanden. Ergänzend soll eine Senkerodiermaschine beschafft werden. Dadurch stehen in Lehre und Forschung die wesentlichen Maschinen für eine durchgängige Prozesskette zur Verfügung. Wichtig ist weiterhin die Lieferung einer funktions- und einsatzfähigen Maschine, die unmittelbar nach der Installation in den Lehr- und Forschungsbetrieb eingebunden werden kann. Spezifikation: • Offene Schnittstellen zur Realisierung einer idealen Prozesskette • Gute Zugänglichkeit zur Maschine für Demonstrationspraktika (vollständig absenkbarer Dielektrikumsbehälter) • Sinnvolle Ergänzung der spanenden Verfahren bei Werkstückgröße/Bauraum und Genauigkeit • Erodiernebelabsaugung für geringstmögliche Beeinträchtigung der Studieren-den/Bediener/Umgebung • Geringer Energieverbrauch • Erreichen einer hohen Positioniergenauigkeit • Gewährleisten der hohen Positioniergenauigkeit durch direkte Messsysteme in den Linearachsen • Gewährleistung dauerhaft gleicher Erodierbedingungen durch Kühlung des Dielektrikums • Erreichen hoher Oberflächengüten • Offene Schnittstellen zur Realisierung einer idealen Prozesskette • Fernzugriffsmöglichkeiten • Hohe Abtragsraten beim Schruppen von Werkstoffen aus dem Werkzeug- und For-menbau • Gewährleistung hoher Abtragsraten durch hohe Abhebegeschwindigkeiten • Automatisierung zur mannarmen Komplettbearbeitung (Schruppen, Schlichten, Fein-schlichten) • Eignung für mittelgroße Werkstücke weitere siehe Vergabeunterlagen
CPV - Nr
42631000-0
Unterteilung in Lose (Neben Einzellosen können auch mehrere oder alle Lose angeboten werden)
nein
Lieferort
HS-Anhalt - Standort Köthen
Lieferfrist
Lieferung, Montage und Einweisung ca. 11-13 Wochen nach Auftragserteilung
Anforderung der Unterlagen
Die Vergabeunterlagen sind bestellbar: 1. in elektronischer Form über das eVergabeportal des LSA unter www.evergabe-online.de, kostenlos - oder 2. in Papierform bei der SDV Vergabe GmbH, Auskünfte dazu bitte unter Tel.Nr. 0345 122 601 15, kostenpflichtig; Das Entgelt wird nicht erstattet. Die Bezahlung erfolgt durch SEPA-Lastschriftmandat, Kreditkarte(VISA, Mastercard) oder auf Rechnung.
Frist
28.07.2016 12:00:00
Schutzgebühr
Nein
Angebotsfrist
28.07.2016 12:00
Anschrift
siehe Auftraggeber
Sprache
Deutsch (gilt auch für Rückfragen und Schriftverkehr)
Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen 
Es gelten die Allgemeinen Vertragsbedingungen der Hochschule Anhalt
Rechtsform, die die Bietergemeinschaft bei der Auftragserteilung annehmen muss
Bei Bietergemeinschaften ist eine von allen Mitgliedern rechtsverbindlich unterschriebene Erklärung einer gesamtschuldnerischen Haftung mit bevollmächtigtem Vertreter abzugeben
Zuschlagsfrist/Bindefrist
31.08.2016
Zuschlagskriterien
Preis
Nebenangebote / Änderungsvorschläge
nicht zugelassen
Sonstige Angaben
Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt der Bieter den Bestimmungen über nichtberücksichtigte Angebote (§ 19 Absatz 1 VOL/A).Es gilt deutsches Recht. Folgende Formblätter sind zu unterzeichnen und mit dem Angebot zurückzusenden.(Formblätter liegen der Ausschreibung bei) - Erklärung zur Tariftreue - Beachtung der ILO-Kernarbeitsnormen - Erklärung zum Nachunternehmereinsatz - Ergänzende Vertragsbedingungen Bei elektronischer Abholung der Unterlagen ohne Registrierung senden Sie bitte eine email an o.g. Kontakandresse, damit Sie bei Verfahrensänderungen angeschrieben werden können.
Type
Öffentlich

Oppex helps organizations with a professional approach to public sector sales, to either grow their business locally or find new opportunities abroad. We are the largest source of public procurement data in Europe. We process and translate public tenders from over 1.000 local, national and international procurement portals and have acquired over 8 million tenders in our database.


Trusted By

KONE
NHS
3M
ABB